Google my Business

Was bringt Google my Business?

Google My Business (GMB) ist ein wichtiger Erfolgsfaktor um das eigene Unternehmen bekannter zu machen. Das Tool ist kostenlos und deshalb eine beliebte Möglichkeit um die Reichweite der eigenen Firma zu erhöhen. Mit GMB können Sie steuern, wie Ihr Unternehmen in Suchanfragen aber auch in Google Maps angezeigt wird. Sie können Bewertungen erhalten und damit auch die Platzierung in den Suchergebnissen verbessern.

 

Google My Business – Schritt für Schritt

Alles beginnt damit, ein kostenloses Basisprofil zu erstellen. Sie können später jederzeit weitere Details hinzu fügen. Mit Beiträgen und regelmäßigen News lässt sich das Profil optimieren und für Kunden interessanter gestalten.

 

#1 / Bei Google anmelden

Die eigene Firma bei Google eintragen ist wirklich einfach. Es dauert nur wenige Minuten und ist deshalb schnell erledigt. Klicken Sie auf den folgenden Link und melden Sie sich dann mit Ihrem Google-Konto an oder erstellen Sie ein neues. Wenn Sie bereits ein Google Konto haben, können Sie direkt weiter zu Schritt 2.

▶︎ Google Konto anlegen

Google my Business anmelden

An die angegbene Email Adresse erhalten Sie sofort einen Zahlencode. Diesen Code tragen Sie bitte auf der folgenden Seite ein:

 

Google my Business verfification

Es folgen Fragen nach persönlichen Informationen wie Geburtstag und Geschlecht. Sie müssen außerdem die Bedingungen akzeptieren um fortfahren zu können. Das Google Konto ist damit angelegt.

 

#2 / Bei Google my Business anmelden

Jetzt kommt der eigentlich interessante Teil, denn jetzt wird Ihre Firma bei Google registriert. Hierzu klicken Sie bitte hier:

▶︎ Google my Business anmelden

Und sehen dann die folgende Anmeldemaske. Bitte klicken Sie auf “Jetzt loslegen”

Google Mein Geschäft

#3 / Google Unternehmen anlegen

Google UnternehmensdatenSie werden nun aufgefordert, Ihr Unternehmen zu suchen. Das ist wichtig, denn es könnte ja sein, dass Ihre Firma in der Vergangenheit bereits angemeldet wurde. Auf diese Weise wird verhindert, dass Doppelte Einträge entstehen.

Wenn die Suche keine Treffer zeigt, klicken Sie also auf “Unternehmen zu Google hinzufügen” und sehen dann die folgende Maske.

Google Unternehmen anmelden

Hier vergeben Sie den Namen des Unternehmens. Sie müssen außerdem die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung akzeptieren. Beide sind notwendig, wenn Sie Ihre Firma bei Google eintragen wollen.

Auch diesen Schritt bestätigen Sie mit “Weiter”.

  1. Als nächstes kommen Fragen zur Kategorie.
  2. Im zweiten Schritt wird die Firmenanschrift erfragt.
  3. Sie erhalten nun eine Liste der ansässigen Unternehmen und können daher nochmal prüfen, ob Ihr Gewerbe bereits registriert ist.
  4. Im vierten Schritt wird die Adresse in Google Maps überprüft. Sie können den roten Marker zielgenau platzieren. Unter dieser Anschrift wird Ihr Unternehmen in Google gefunden.
  5. Als nächstes werden Sie nach Ihrer Website gefragt. Für Google ist es wichtig, dass Sie eine eigene Firmenwebsite besitzen. Tragen Sie also hier Telefonnummer und die Website ein und bestätigen Sie mit “Weiter”.
  6. Im sechsten und letzten Schritt wird Google Ihnen eine Postkarte senden. Diese Postkarte enthält einen Bestätigungscode, weil damit die Existenz des Standortes und die Richtigkeit der Adresse sichergestellt werden.

 

#4 / Unternehmensdaten in Google prüfen

Auch wenn es nach viel klingt, so geht die Anmeldung schnell und einfach. Ihr Unternehmen ist jetzt bereits bei Google my Business registriert.

Sie können nun weitere Informationen hinzufügen. Es macht Sinn, Öffnungszeiten und Kontaktdaten zu erfassen. Den Fortschritt des Profils zeigt Ihnen dein Kreis am rechten Seitenrand. Mindestens 50% sollten Sie erreichen. 100% Füllgrad ist hingegen nicht erforderlich.

Sehen Sie sich einfach auf der Seite um. Alle Informationen können Sie jederzeit ändern.

Google my Business ändern

Firmeneintrag optimieren

Der Standard Eintrag beschreibt Ihr Unternehmen nur grob. Das ist ein guter Anfang aber Sie sollten sich nicht darauf ausruhen. Wenn Sie mit GMB erfolgreich sein möchten, ist es deshalb ratsam, weitere Informationen zu erfassen. Hierzu zählen

  • Fotos und Videos. Sie werden erstaunt sein, wie viele Besucher über die Google Bildersuche Ihr Unternehmen finden. Mit Fotos von Arbeitsergebnissen sprechen Sie potentiellen Kunden direkt an. Videos sind bei bestimmten Zielgruppen effektiver als Fotos.
  • Verfassen Sie eine Geschäftsbeschreibung. Dieser Text soll Ihr Unternehmen möglichst genau beschreiben jedoch nicht ausufernd sein. 750 Zeichen stehen für die Unternehmensbeschreibung in Google bereit.
  • Wenn Sie physische Produkte verkaufen, sollten Sie auch diese mit aufnehmen, weil die Produte dann in der Goolge Produktsuche erscheinen. Dieses Feature der Suchmaschine ist mächtig und liefert Ihnen Kunden mit Kaufabsicht.
  • Öffnungszeiten sind wichtig, weil Google geöffnete Unternehmen in der Suche zuerst zeigt.

 

Google my Business Überarbeiten

Sie können sehr viele Informationen erfassen. Bedenken Sie dabei, dass alle Infos aktuell gehalten werden müssen. Bei Produkten und Preisen kann die Pflege durchaus aufwendig sein.

Selbst wenn sich keine Änderungen ergeben, sollten Sie Texte gelegentlich anpassen. Derartige Updates zeigen Google dass das Unternehmen aktiv und sorgfältig geführt wird. Wenn Ihnen der Aufwand zu viel ist, können Sie weitere Personen für Ihr GMB berechtigen.

 

Was bringt Google my Business?

Nun, was bringt Ihnen Goolge my Business konkret? Ist es nur eine weitere Plattform um Daten zu sammeln? Sicherlich ist Google vor allem an Ihren Unternehmensdaten interessiert. Im Gegenzug erhalten Sie Statistiken zur Leistung in den Suchergebnissen. Sie können außerdem Ihren Google Rank verbessern und die begehrten Sterne bei Google sammeln. Die Eintragung in Google Maps ist sinnvoll, damit Kunden Ihr Unternehmen über Sprachassistenten finden.

Tipp: Neben Google Maps sollten Sie Ihr Unternehmen auch bei Apple Maps hinzufügen.

 

 

Wichtig zu Wissen

Datenschutz: in Europa und insbesondere in Deutschland gelten strenge Datenschutzvorschriften. Wenn Sie eine Firmenhomepage erstellen lassen und dort Google Maps einbinden, muss dies in der Datenschutzerklärung erwähnt werden. Google Maps ist Bestandteil von Google my Business.

Außerdem ist wichtig, dass alle Daten konsistent sind, weil Kunden schnell misstrauisch werden. Achten Sie also darauf dass Unternehmensdaten wie Anschrift, Telefon, Email und Öffnungszeiten auf allen Portalen identisch sind. Hierzu zählen:

 

Fazit

Die Eintragung ist kostenlos. In weniger als 30 Minuten können Sie alle wichtigen Informationen erfassen. Diese 30 Minuten sind definitiv gut investiert. Die Produktion von Videos und regelmäßigen Postings kann die Sache jedoch sehr zeitaufwendig machen. Sie sollten deshalb mit einem einfachen Profil starten. Im Turnus von 3-6 Monaten sollten Sie das Firmenprofil überarbeiten. Auf diese Weise signalisieren Sie Google, dass Ihr Unternehmen aktiv ist. Gleichzeitig stellen Sie damit sicher, dass Kunden mit aktuellen Daten und korrekten Infos kontaktieren.

Erfolgreiches Webdesign

Website kostenlos erstellen

Mit Homepage Baukasten Website kostenlos erstellen Selbst eine Website kostenlos erstellen - mit wenigen Klicks ist sie fertig. Baukästen machen es...

Homepage Design

Was ist Homepage Design   Gutes Homepage Design erreicht die Ziele des Auftraggebers. Darum geht es in diesem Artikel. Design erstreckt sich...

SEO

Content Marketing: SEO Texte schreiben

Content ist im Marketing immer noch KING. Content hilft uns dabei potentielle Kunden zu informieren und die Leser mit Inhalten zu versorgen. Mittlerweile müssen Inhalte im Internet nicht mehr nur Mehrwert bieten und so den Leser überzeugen. Auch die Suchmaschinen...

Firmen Marketing

Was ist Content Marketing

  Was ist Content Marketing? Content Marketing ist eine digitale Marketing-Strategie, welche auf hochwertige Inhalte aufgebaut ist. Die Marketingform ist für Unternehmen wichtig - wenn nicht sogar die wichtigste Form des Marketings überhaupt. Wie im klassischen...

Kostenlos

Geschenk abholen